Ich bin gestresst

Ja, ich bin gestresst. Manch einer würde fragen warum. Ja warum? Weil ich mir Stress mache.

Wir wollten heute einen „Faulenzertag“ machen. Wir haben lange geschlafen, spät gefrühstückt. Dann sind wir mit dem Hund spazieren gegangen. Bevor meine Frau zur Arbeit ging, hat sie aber noch die Wohnung gesaugt, ich habe andere Arbeiten erledigt. Dann musste das Auto gereingt werden. Am PC von einem Freund habe ich gearbeitet. Nach fast einer Stunde Bauerei und Misserfolg, habe ich es sein lassen. es stresst mich zu sehr.

Ich bin gereizt und pflaume meine Tochter an. Dabei will sie mir nur helfen! Sie wollte mir Arbeit abnehmen. Gott sei Dank habe ich jetzt ein paar Tage Urlaub. Ich muss wieder mehr Struktur in meinen Tag bringen und mich auch daran halten!

Ich arbeite heute an Unterlagen für die Homepage. Die Zeit aufzuarbeiten bringt immer wieder Erstaunen über die Krankheit an den Tag. Mein Blickwinkel auf mich hat sich sehr geändert in den letzten Jahren. Ich musste und durfte viel lernen.

Ich schaue noch mal die Doku: „Depression -Eine Krankheit erobert die Welt!“ Sie ist wieder sehr interessant! Wir müssen uns das Recht auf Traurigkeit und Müdigkeit wieder erkämpfen. Was für eine Aussage! Und sie macht vieles deutlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.