Lesen bildet und entspannt

Wie immer hilft mir Lesen herunter zu kommen. Die Woche fängt nicht gut an, ich musste mich krank melden. Mein Kollege quält sich mit Fieber und Schmerzen zur Arbeit. Gleich kommt das schlechte Gewissen. Und eigentlich darf es das nicht! Die Warnzeichen wurden immer deutlicher. Die Batterien immer leerer. Die Frage ist: bin ich krank oder schon wieder erschöpft.

Wie auch immer: Ich nutze den heutigen Tag, das zu machen, was ich schon lange machen wollte. Ich habe mir einen Plan für die Woche erstellt. Ich mache Pausen und lese.

Lesen bildet und entspannt. Burnout 6.0 ist ein sehr interessantes Buch. Betroffene erzählen ihre Geschichte in und aus dem Burnout mit allen Höhen und Tiefen. In ihrer eigenen Schreibweise. Teilweise sehr unterschiedlich, teilweise leicht zu lesen, teilweise schwerer zu lesen. Insgesamt gelungen. Hier kann man sich als Betroffener mal belesen. Das hilft.

Unabhängig vom Lesen, wer den Verdacht hat, dass er auf den Weg in den Burnout ist, muss sich professionelle Hilfe holen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.